Software:ScanControl

Aus CineToVidWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


De flag.gif Beschreibung

Der ScanController ist ein Werkzeug, das automatisches scannen und transportieren von Schmalfilmen mittels einer selbstgebauten Transporteinrichtung und einem Flachbett-Photoscanner erlaubt.
Sofern sauber aufgesetzt zieht der ScanController einen Schmalfilm Streifen für Streifen durch einen Formathalter im Flachbettscanner. Nach jedem Transport wird der Scanvorgang und das Speichern des eingescannten Bildes (je nach Wunsch komprimiert [JPG Format] oder unkomprimiert [PNG Format]) im definierten Zielordner ausgelöst.
Die Transporteinheit, die durch den ScanController gesteuert wird, kann mit dem Personalcomputer über einen Parallel Port (LPTx) und (seit Version 0.5) über einen Univeral Serial Port (COM/USB) verbunden werden.
Für die USB Verbindung braucht man einen FTDI USB Treiber, der vom Arduino IDE bereitgestellt wird.
Die Konstruktion für die erforderliche Transporteinheit ist hier beschrieben.
Der ScanController wurde unter Windows XP und unter Windows 7 Home Premium (32 Bit und 64 Bit) getestet.
Er läuft auch unter Windows Vista und Windows 7 (32 Bit und 64 Bit) laufen.

Aktuellste Version herunterladen

Download der aktuellsten Version ( 0.7.1 ) des ScanControllers mit USB Support.

En flag.gif Description

The ScanController is a tool, that allows automated scanning and transportation of cine films with a custom built transportation device and a photo scanner.
If properly set up it moves a cine film strip by strip through a format holder in the scanner. After every move the scanner is triggered to do the scan and to store the scanned image (either compressed [JPG format] or uncompressed [PNG format])in the specified target folder.
The transportation device controlled by this tool can be connected to the host computer via a Parallel Port (LPTx) and (since version 0.5) via a Universal Serial Port (COM/USB - needs FTDI USB driver provided by the Arduino IDE).
The construction of the required transportation hardware is described Here.
The ScanController is tested under Windows XP and under Windows 7 Home Premium Edition (32 Bit and 64 Bit).
It works also under Windows Vista and WIndows 7 (32 Bit and 64 Bit).

Download latest version

Download the latest Version ( 0.7.1 ) of the ScanController with USB Support.

De flag.gifEn flag.gif Changelog

30.01.2013 Version 0.7.1
  • new: save Finder Window Position
  • fixed typo
18.01.2012 Version 0.7
  • new: added Warning and Workaround Instructions when VueScan is selected
  • new: added optipng to optimize PNG filesize
  • new: Allow to shutdown PC after successful Scanning
  • new: Allows to save scanned images in PNG Format (lossless)
  • changed default click method to send a space key to the button rather than a click, fixes epson scan problem
  • Added 64bit capable inpout.dll to installer
  • better Error Report Dialog
  • smaller GUI Changes
  • Code Cleanup
01.02.2011 Version 0.6.1
  • Bugfix Release: Huge Memory Leak Removed
  • fix: Set correct DPI values for saved Images
  • Improved Scan Button Detection
  • Click Logic fixed
  • Code Cleanup
29.01.2011 Version 0.6
  • Fixes for 64bit Problems
  • Alternative Mouseclick Emulation, should work with prior problematic Twain Interfaces
  • Allows to set JPG Compression Level
  • Massive Code refactoring
  • Downgraded dependencies to support.NET Framework Version 2.0 and higher
11.03.2009 Version 0.4.3357.40727
  • fix: WMI Detection hopefully working now
  • new: Processing can be paused.
  • new: Strip can be moved manually for fine positioning.
  • new: A roll up motor can be switched on and off via Datasignal D4 (Pin Nr 6 at the D-SUB 25 Adapter) in Pollin Stepper Mode.
02.07.2007 Version 0.4.2739.4170
  • fix: TWAIN Memory Leak removed
  • fix: Pollin Stepper Direction supported
  • new: Command Line Arguments supported (-dir="..." -proj=xxxx -start=xxxx -nrstrips=xxxx)
  • new: minor enhancements
25.05.2007 Version 0.3.2701.23952
  • changed: Edit ParallelPort Settings in case of WMI Autodetection failure.
07.05.2007 Version 0.2.2683.4529
  • New: Autodetection of Parallel Ports added.
  • New: Full- and MicroStep Support for Pollin Stepper Control
  • some minor fixes
18.04.2007 Version 0.1.2664.2157 - Initial Release

De flag.gifEn flag.gif Zusätzlich erforderliche Downloads / Additional Downloads

Möglicherweise wird noch Folgendes benötigt / You might also need:
Für 64Bit Betriebsysteme / For 64Bit Systems ( included in Version 0.7 )
  • Enhanced Inpout32.dll - Inpout32.dll im ScanControl Ordner ersetzen / Replace Inpout32.dll with this version
Für Versionen ab 0.5 / For Version 0.5 and above:
  • Arduino Development Environment - wird benötigt, um die erforderlichen Arduino Scripts auf die Arduino Hardware zu laden / needed to load the required arduino script to the Arduino hardware board.

De flag.gifEn flag.gif Support and Feedback

Bitte benutzen Sie das Forums um nach Hilfe anzufragen oder um Ideen mitzuteieln!
Please use the Forums to get Help or share your ideas!

De flag.gifEn flag.gif Dokumentation / Documentation

De flag.gif Wie wird der ScanController eingerichtet

Der ScanController ist ein recht unkompliziertes Werkzeug. Alles was zu tun ist, ist (seit Version 0.61 - falls erforderlich) die Scanner- und die Transporteinrichtungs-Einstellungen zu setzen.
Zusätzlich muss man (über die "Acquire (Testmode).." Auswahl im File Menu) die TWAIN Parameter des verwendeten Scanners über dessen grafischer Benutzerschnittstelle richtig einstellen.
Starten Sie das Programm und wählen Sie die "Settings" Menüauswahl aus.
Der Screenshot vom "Transport Settings" Fenster zeigt die Verbindung über eine Serielle Schnittstelle
und der Screenshot vom "Scanner Settings" Fenster zeigt die Auswahl der Maussteuerung und die Definition der Speicherungsmethode.
Die "alternate mouse click emulation" (alternative Mausklick Emulation) funktioniert immer, muss aber verwendet werden, wenn Canon Scanner eingesetzt werden oder wenn SilverFast als TWAIN Software benutzt werden soll.
Es kann komprimiert als JPG Datei gespeichert werden. In diesem Falle kann auch die JPG Qualitätsstufe (0 ist die schlechteste Qualität, bis 100 ist die beste Qualität ) festgelegt werden,
und es kann unkomprimiert (also verlustfrei) als PNG Datei gespeichert werden.
Anmerkung: im Epson Scan JPG Plugin setzt man die Komprimierungsrate: 0 ist die beste Qalität und 100 ist die schlechteste Qualität.

En flag.gif How to Setup the ScanController

The ScanController is a quite simple tool, all you need to configure is (since version 0.61 if required) the scanner settings and the transportation settings.
In addition you must (via the "Acquire (Testmode).." selection in the File Menu) select the exploited scanner's TWAIN settings using the scanners TWAIN GUI (graphical user interface).
Run the program and choose "Settings" in the menu.
The screenshot of the transportation settings panel shows a connection via the serial port,
and the screenshot of the scanner settings shows the selection of the mouse control and the definition of the image saving method.
The alternate mouse click emulation works always, but it must be used for Canon Scanners or if SilverFast shall be used as TWAIN software.
It is possible to select lossy image compression (JPG) or lossless image compression (PNG)
in case of JPG you can set the quality factor: 0 is poorest quality, 100 is best quality.
Annotation: in the Epson Scan JPG Plugin you set the compression rate: 0 is the best quality and 100 is the poorest quality.


TransportSettings V5.jpg
ScannerSettings.jpg


LPT1 Device Windows 7.jpg


De flag.gif

  • Transport Controller Type: Momentan unterstützte Geräte sind (siehe Transportvorrichtungen)
  • ParallelPort: Wählen Sie den Parallel Port hier aus oder geben Sie ihren spezifischen Wert ein (LPT2, LPT3,...) sollten Sie einen WMI Erkennungsfehler erhalten. ( Wenn eine Fehlermeldung hochpoppt, dann klicken Sie diese Nachricht einfach weg. In den allermeisten Fällen arbeitet der Scancontroller trotzdem korrekt.) Wenn Windows 7 verwendet wird, stellen Sie sicher, dass die Geräte-Eigenschaften im Gerätemanager korrekt gesetzt sind (siehe obiger Screenshot).
  • SerialPort: Wählen Sie die Serielle Schnittstelle aus, die für die USB Verbindung mit dem FTDI/USB Treiber vorgesehen ist. Normalerweise COM3.
  • Invert direction: ändert die Transportrichtung von "vorwärts" auf "rückwärts". Anmerkung: Funktioniert nicht immer mit dem Floppy Controller. Das ist ein Problem der Lichtschranke das nicht gefixt werden wird !
  • Delay: passt die Transportgeschwindigkeit an. Wenn Schritte verloren gehen, dann höher setzen.
  • Number of steps: Geben Sie hier die Anzahl Schritte an. Für USB Verbindungen geben Sie bitte ein Vielfaches von 4 (Vollschritt) oder 8 (Mikroschritt) ein
  • Feed Finetuning: Erlaubt einzelne Schritte hinzuzufügen oder auszulassen um den Transportweg genau(er) einzustellen.

En flag.gif

  • Transport Controller Type: Currently supported devices are (see Transportvorrichtungen)
  • ParallelPort: Select the Parallel Port here, or enter a custom value (LPT2, LPT3,...) in case of an WMI detection error. (If an error message pops up, just click away the message window. In most cases ScanController will work properly anyway.) If you use Windows 7 make sure, that the device properties are set correctly in the device manager (see screenshot above).
  • SerialPort: Select the Serial Port enabled for the USB connection with the FTDI/USB Driver (normally COM3).
  • Invert direction: change transportation direction from forward to backward. Note: Does not always work with the Floppy Controller, this is an issue with the light barrier (remains unresolved !).
  • Delay: adjusts the speed.
  • Number of steps: Enter the Steps needed. For a USB connection use a multiple of 4 (full steps) or 8 (micro steps)
  • Feed Finetuning: Allows to add/substract extra steps in order to calibrate the Film Movement more accurate.

De flag.gif Auswählen der TWAIN Software

Benützen Sie File -> Select Source um den einzusetzenden Flachbettscanner und dessen Twain Schnittstelle auszuwählen.


Quelle auswählen.jpg


Dann öffnen Sie über File -> Acquire (Testmode) die Scanner-Software um die TWAIN Paramter einzustellen.
Der TWAIN Dialog des Scanners erscheint und es erscheint auch der Window Finder Dialog.
Hinweis: bei unkomprimierter Speicherung im PNG Format muss die Farbtiefe 24 Bit ausgewählt werden.


ScannerGUI 2.jpg


Ziehen Sie das Fadenkreuz (in der oberen linken Ecke des Window Finder Dialoges) über die Scan Schaltfläche im TWAIN Dialog Ihres Scanners ("Scannen" im gezeigten Beispiel) und lassen dann den Mausbutton los. Beachten Sie die sich ändernde Anzeige im Twain Fenster und im Feld Selected Window Properties während die Maus bewegt wird. Klicken Sie OK im Window Finder Dialog, nachdem sie den SCAN Button ausgewählt haben.
Hinweis
Der ScanController emuliert einen "Mausklick" auf die ausgewählte Schaltfläche - Falls erforderlich muss man die Felder im TWAIN Dialog des Scanners so anpassen, dass mittels eines einzigen Mausklicks gescannt werden kann (Batch Mode)


In der graphischen Benutzeroberfläche des Scanners ( TWAIN GUI ) müssen nun die erforderlichen Parameter wie Auflösung (dpi), Scanbereich usw. eingestellt werden. Im obigen Bild sehen Sie Beispiele. Der ScanController verwendet diese Werte für den Scanvorgang.
- Beim Testen empfiehlt es sich einen niedrigen Auflösungswert (z.B. 72 dpi) zu verwenden, um den Vorgang zu beschleunigen.
- Für den endgültigen Scanvorgang muss dann die gewünschte Auflösung ( z.B. 3200, 3600 oder sogar 4800 dpi) gewählt werden.
- Um die Bilder zu schärfen sollte USM (mindestens Mittel) eingestellt werden.

Scanvorgänge durchführen

Wählen Sie File -> Run ... um die Verarbeitung zu starten. Das "Process Settings" Dialogfenster erscheint.


ProcessSettings.jpg


  • Wählen Sie eine Ausgabebibliothek, in der die gescannten Bilder abgelegt werden sollen. Die "..." Schaltfläche starten den Dateiauswahldialog des Systemes. Merken Sie sich: bestehend Bilder werden ohne Vorwarnung überschrieben
  • Wählen Sie die Anzahl von Streifen, die Sie in einem Durchgang einscannen wollen. Höchstzahl ist 9999.
  • Setzen sie die Anfangsbildnummer (9999 ist die höchste Streifennummer, die erlaubt ist). Man kann die Anfangsnummer anpassen (Schaltfläche Adjust Start Number to Append), wenn man eine bestehende Bibliothek erweitern will. Die nächste freie Bildnummer wird dann ermittelt und eingesetzt.
  • Im Fortschrittsfenster des ScanControllers kann man die Ereignisse während des Scannens verfolgen. Um den Prozess anzuhalten (Pause) - weil man z.B. den Film manuell etwas vor- oder zurücksetzen will - drückt man die Pause Schaltfläche. Zum weiterzumachen muss die Schaltfläche Resume angeklickt werden. Mit der Schaltfläche Cancel wir der Prozess vorzeitig und endgültig beendet.
  • Währen einer Pause cann man mit den Schaltflächen << back und forward >> die Streifenposition neu einstellen.
ScanControllerProgress.jpg


En flag.gif Setting of the TWAIN Parameters

Use File -> Select Source to choose the TWAIN Source.


Quelle auswählen.jpg


Then open File -> Acquire (Testmode) to set up the Twain controlling.
The scanners TWAIN dialog pops up and also the Window Finder dialog appears.
Hint: if you want to use uncompressed strip image files in PNG Format you must select 24 Bit color resolution.


ScannerGUI 2.jpg


Drag the green crosshair located in the upper left corner of the Window Finder dialog to the Scan button of your scanners TWAIN dialog and release the mouse button ("Scannen" in the example). Note the changing values in the Selected Window Properties while moving the mouse. Click OK in the Window Finder dialog when done.
Hinweis
ScanController emulates a "mouse click" on the chosen button - You have to adjust the fields of your scanners Twain Dialog to allow scanning using a single button click.


In the scanners TWAIN GUI now set the TWAIN settings like dpi, scan area etc.. Take the values in the picture above as samples. ScanController will use those values when scanning
- while testing it is recommened to use a low dpi value (e.g. 72 dpi) to speed up the process.
- for the final scanning use the full dpi value (eg. 3200, 3600 or even 4800 dpi)
- to sharpen the images set USM at least to "medium".

Running the ScanController

Use File -> Run ... to start the processing. The "Process Settings" dialog appears.


ProcessSettings.jpg


  • Choose an output directory where the images will be saved to. The "..." button invokes the systems file selection dialog. Keep in mind: existing images will be overwritten!
  • Choose amount of strips to be scanned (maximum value is 9999)
  • Set the image number to start with (9999 is the maximum strip number allowed). You can adjust the numbering if you want append the image files to an already existing set of images in the selected target folder.
  • You can watch the progress in the logging window. To "Pause" the process - e.g. to move the cine film manually - press the Pause button. To start again, press the Resume button. To "Cancel" the process, press the Cancel button.
  • In the "paused" state you can move the cine film to readjust the strip position with the << back and forward >> buttons.


ScanControllerProgress.jpg




Whos here now:   Members 0   Guests 0   Bots & Crawlers 1